Runder Tisch gegen Rechts

Wir sind eine Gruppe aus etwa 15 Personen jeden Alters und haben uns 2006 zusammengefunden, um ein friedliches und buntes Miteinander aller Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt zu fördern.

Wir wenden uns gegen Ausgrenzung und Diskriminierung, engagieren uns gegen Ausländerfeindlichkeit und tragen mit unseren Möglichkeiten zu Verständigung und konstruktivem Dialog bei. Außerdem beteiligen wir uns an Aktionen in Hannover und Umgebung, um unsere Demokratie gegen Angriffe von rechts zu stärken. Aus diesem Grund sind wir aktives Mitglied im Bündnis „Bunt statt Braun“ und der Initiative „Kirche für Demokratie - gegen Rechtsextremismus“ (IKDR). Jährlich organisieren wir Veranstaltungen zu aktuellen Themen.

Wir suchen die Kooperation mit den umliegenden Schulen und sind an der Vernetzung mit Menschen interessiert, die sich auch für ein friedliches Miteinander einsetzen.

Bei unseren Treffen diskutieren wir über Inhalte wie das Auftreten von Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus in unserer Stadt.

Themen in der Diskussion:

  • Verstrickungen der Ev. Kirche im Dritten Reich
  • Dietrich Bonhoeffer
  • Besuch der Gedenkstätte Bergen Belsen

Bisher fanden statt:

  • Menschen-Tücherkette „Deine Hand gegen Rechts“
  • Veranstaltung mit einer Überlebenden des Holocaust in Kooperation mit IGS List
  • Mahnwache auf dem Moltkeplatz
  • Besuch der Gedenkstätte Ahlem

Ansprechpartnerin

Christiane Bühne