Stiftung

Lister-Kirchen-Stiftung

Die „Lister-Kirchen-Stiftung“ wurde 2014 von einem Ehepaar mit einem Teil ihres Vermögens gegründet. Sie haben darüber hinaus verfügt, dass ihr Erbe dauerhaft in der Stiftung angelegt wird.
Die Stiftung fördert das Leben der Kirchengemeinde: Kinder- und Jugendarbeit, Musik und Kultur. Ende 2021 betrug das Stiftungsvermögen 196.925,28 € (Stiftungsbericht 2021).
Gefördert wurden bisher u.a.: Konzerte der Kantorei und des Posaunenchors, ein Filmprojekt mit Konfirmand*innen, Kinder-Bibel-Tage, die Vesperkirche…
Was ist eine Stiftung?
Das Prinzip einer Stiftung ist einfach. Stifter*innen möchten sich langfristig für einen guten Zweck engagieren und bringen dazu ihr Vermögen oder einen Teil davon in eine Stiftung ein. Die Zinserträge werden zur Förderung des Stiftungszwecks eingesetzt, das Stiftungsvermögen bleibt unangetastet. Wer „stiften geht“, wer also ein Teil seines Geldes in unserer Stiftung anlegt, sorgt dafür, dass auch in Zukunft die Gemeinde lebendig bleibt und die Mittel hat, das Gemeindeleben zu gestalten und wichtige Aufgaben der Kirchengemeinde zu fördern.
Gutes tun – mit Geldspenden
Mit einer Geldspende können Sie die Aufgaben der Stiftung unterstützen. Vielleicht steht ein runder Geburtstag an und Sie wissen nicht, was Sie sich wünschen sollen, weil Sie schon genug haben? Dann wäre zum Beispiel eine Gabe für die Stiftung ein schönes Geschenk – für Sie und für die Gemeinde.
Gutes tun – mit Stiftungen und Zustiftungen
Die Stiftung soll wachsen. Deshalb können Sie sich gerne beteiligen und selbst Stifter oder Stifterin werden. Sie können sich an die „Lister-Kirchen-Stiftung“ wenden, um mit ihrem Vermögen nachhaltig Gutes zu tun für die wichtigen Aufgaben der Kirchengemeinde.
Gutes tun – mit Vermächtnissen und Nachlässen
Natürlich bietet eine Stiftung die Möglichkeit, sein Erbe dauerhaft anzulegen – so, wie es die Stiftungsgründer für sich verfügt haben. Vermögen in einer Stiftung bringt dauerhafte Erträge. Es ist wertvoll, über den Tod hinaus.

Weitere Infos im Gemeindebüro oder bei Hans-Friedrich Reymann, hansfriedrichreymann@lister-kirchen.de!