Blau-Gelber Treffpunkt

Als am 24. Februar 2022 das russische Militär die Ukraine überfiel, begann die Johannes- und Matthäus-Kirchengemeinde ihr tägliches Zufluchts- und Friedensgebet. Noch am Abend des 24. Februar versammelten sich um die 50 Teilnehmende vor der Kirche, schwiegen, beteten und sangen miteinander.

Viele werden die Szene so schnell nicht vergessen: Im kalten Dunkel pfiff der Wind um die Kirche, rüttelte an den zwei aufgestellten Altar-Kerzen und ließ die durch Glaswindschutze "gesichteren" Flammen wild und zornig tanzen: Eine Szenerie, in der sich die Sorge, die Angst und die Wut über das sich vollziehende Geschehen spiegelte. Sie gipfelte darin, dass durch eine Böe eine der schweren Kerzen umgerissen wurde. Klirrend zersprang das geblasene Glas auf den Steinen des Platzes vor der Kirche. Der beherzte Sprung eines Teilnehmers verhinderte, dass auch das zweite Licht fiel: Mit beiden Händen hielt er die zweite Kerze aufrecht...

Nach vier Monaten mit täglichen Andachten, feiern wir unsere Zufluchts- und Friedensandachten nun jeweils mittwochs um 18 Uhr vor oder in der Kirche: Austausch, Vergewisserung und Ruhe in turbulenter Zeit. Aber unser Tun soll sich nicht im Beten erschöpfen!

Das "Ukrainische Wohnzimmer" - ein Ort zum Treffen

Schon im April wurde die Initiative des "Ukrainischen Wohnzimmers" in unserer Gemeinde geboren. Die Idee: Einen Raum des Gemeindehauses geben wir her für geflüchtete Menschen. Begegnung sollte dort möglich werden. Was würde wachsen über die Zeit? Heute sind wir fasziniert von einer ganzen Reihe kleiner Initiativen, die von dort ausgehen: Manche punktuell, andere auf Kontinuität gestellt... Schauen Sie gern vorbei, kommen wir uns Gespräch - manche Angebote sind speziell für Geflüchtete, andere bewusst, um Begegnung zwischen Einheimischen und Geflüchteten zu ermöglichen! Aus dem "Wohnzimmer" wurde der "Blau-Gelbe Treffpunkt"...

Flyer-Download

Das aktuelle Programm des Blau-Gelben Treffpunkts ist dieser Seite zu entnehmen. Zweisprachige Flyer können wir in unregelmäßigen Abständen veröffentlichen (daher nicht vollständig aktuell).

Die Initiativen des Blau-Gelben Treffpunktes

Ukrainische Heimatlieder

Olga Freiter ist Pianistin und Sängerin. Seit über 20 Jahren lebt sie in Deutschland. Wöchentlich lädt sie ein zur Singgruppe, in der die Teilnehmenden mit ihr ukrainische Heimatlieder singen. Sie lädt ein, musikalisch und gedanklich zu dem "zurückzukehren" was man überhastet hinter sich lassen musste... Die Gruppe ist offen für alle.

Dienstags, 11.00 bis 12.00 Uhr im Saal (3. OG)

Deutscher Sprachkurs

Silvia Klingenberg war Lehrerin und hat viel Erfahrung darin nicht-deutschsprachigen Menschen die deutsche Sprache nahe zu bringen. Einmal wöchentlich trifft sie sich mit einer Gruppe von ca. 10 Geflüchteten, übt Vokabeln und Sätze, geht mit ihnen auf den Wochenmarkt und hört zu, was die Unterrichteten ihr zu erzählen haben...

Mittwochs, 10.00 bis 11.00 Uhr im Ukrainischen Wohnzimmer (2. OG)
 

Wo die Worte fehlen...

Kinder und Jugendliche tun sich oft schwer, Erlebtes in Worte zu fassen. Das hat auch Tatjana Dmytrenko erkannt. Sie ist selbst Anfang März aus Charkiw in die List geflohen und bringt sich als Betreuerin geflüchteter Kinder an der Leibnizschule ein. Bei uns hilft sie Kindern und Jugendlichen, Erlebtes in Bildern auszudrücken: Malen und zeichnen - ein kunsttherapeutischer Ansatz, der beeindruckende Werke entstehen ließ und lässt.

Donnerstags, 16.00 bis 17.30 Uhr im Ukrainischen Wohnzimmer (2. OG)

Gesprächsclub Deutsch

Manchmal braucht es einfach Übung: Sprache lernt man durch Praxis. Menschen aus der Kirchengemeinde treffens ich mit Geflüchteten, um sie beim Deutschlernen ganz praktisch zu unterstützen.

Donnerstags, 18.00 bis 19.00 Uhr im Ukrainischen Wohnzimmer (2. OG)

Schach-AG "Taktik Hannover"

Natalia Semenova ist Schach-Trainerin. Sie selbst kam auf der Flucht vor dem Krieg nach Hannover und begleitet ukrainische Kinder in der Leibnizschule. In unserer Kirchengemeinde bietet sie ab Ende November zweimal wöchentlich eine Schach-AG für geflüchtete Kinder und Kinder von hier an. Natalia hat in wenigen Monaten deutsch gelernt und auch englisch hilft bei der Verständigung - und am allermeisten das Spiel selbst... Ein Angebot für ALLE Kinder und Jugendlichen!

Montags, 15.00-16.00 Uhr und Freitags, 15.30-17.00 Uhr im Ukrainischen Wohnzimmer (2. OG)

Gegen die Kälte des ukrainischen Winters

Was kann man tun, wenn Gas, Fernwärme und Strom abgestellt sind? Irina Hontar brachte eine Idee mit, die gegen die ärgsten Nöte in der Ukraine hilft. Mit einfachsten Mitteln lassen sich aus Wellpappe, flachen Konservendosen und Wachsresten "Wärmedosen" herstellen. Die geben viel Wärme ab und man kann sogar darauf kochen. Für die unregelmäßig stattfindenden Workshops sammeln wir an der Kirche saubere Konservendosen und alle möglichen Wachsreste. Die in den Workshops hergestellten Wärmedosen werden in die Ukraine geschickt. Hilfe ist hochwillkommen: Workshop-Termine werden hier veröffentlicht, wenn sie anstehen...

Alle Bildrechte bei Lister Kirchengemeinde außer "Schach-AG 'Taktik Hannover' ": Bildrechte bei Wirestock auf Freepik.com

Termine des Blau-Gelben Treffpunkts

Mo, 28. November 2022 15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schach-AG "Taktik Hannover"

Di, 29. November 2022 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Singkreis ukrainische Heimatlieder

Mi, 30. November 2022 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Deutscher Sprachkurs

Do, 1. Dezember 2022 16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Malen und Zeichnen mit Kindern und Jugendlichen

Do, 1. Dezember 2022 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Gesprächsclub Deutsch

Fr, 2. Dezember 2022 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Schach-AG "Taktik Hannover"

Mo, 5. Dezember 2022 15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schach-AG "Taktik Hannover"

Di, 6. Dezember 2022 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Singkreis ukrainische Heimatlieder

Mi, 7. Dezember 2022 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Deutscher Sprachkurs

Do, 8. Dezember 2022 16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Malen und Zeichnen mit Kindern und Jugendlichen